Warum fühle ich mich immer so, als wäre ich an allem Schuld?

Lebe Deine Fähigkeiten.

Sei Du selbst, je früher Du das weisst, umso einfacher ist es im späteren Leben.

 

Es liegt an uns Erwachsenen, die Last von den Schultern der Kinder zu nehmen.

Kinder übernehmen meist unbewusst die Themen der Eltern,

sodass es uns Erwachsenen besser geht.

Auch wir Erwachsene übernehmen die Themen der Eltern,

sodass es umso wichtiger ist, die Familenthemen,

welche Genarationsübergreifend sind, zu erkennen, sie zu verstehen um sie dann auf zulösen.

Hierbei helfen Familienaufstellungen, Rückführungen, Klärungen

sowie gezielte Visualisierungen z.B. die Ahnenvisualsierung.

Glauben Sie mir, ich weiß wovon ich spreche.

Ich habe drei Kinder der neuen Zeit, welche bewusst und unbewusst, die jeweiligen

Lebenssituationen spiegelten.

Beobachten Sie mal ganz bewusst das Verhalten Ihres Kindes.

Wo reagieren Sie mit Frust, Ärgernis, Kapitulation, Ungeduld usw.

Wenn Sie möchten, schreiben Sie das Gefühlte auf.

Dies ist der erste Schritt zur Selbstreflexion.

Wenn Sie mehr wissen möchten, freue ich Ihnen weiter helfen zu dürfen.

Je früher die Kinder vom Ballast befreit werden,

desto klarer und einfacher wird der Weg.

Das Elfen und Feenbuch ist ein guter Impulsgeber,

sich positive Gedanken über das Leben zu machen.

Alles liebe

Regina M.Brans

 

“Blockaden in Form von Ängsten, Glaubenssätzen, Verhaltensmustern
und diversen Manipulationen
verhindern die persönliche Entwicklung.”